Das Buch

Mein höllischer Weg

„Dort ist das Minenfeld. Bis dahin sind es nur noch zwei Zäune. Wir müssen schauen, wo die automatischen Schussapparate sind und wo wir das Minenfeld überqueren können, am besten nicht so nahe an den Lichtmasten.“

Seine Flucht aus der DDR im Alter von nur 15 Jahren, durch die Fred N. Höll das scheinbar Unmögliche möglich gemacht hat, bildet den Wendepunkt in seiner Biografie. Nach einer tristen Kindheit in Ostdeutschland, die in eine Lehre als Schäfer mündet, gelingt es dem Autor, in den Westen zu fliehen. Dort kämpft er dafür, seinen Traumberuf erlernen zu können. Obwohl anfangs alles gegen die Verwirklichung seiner Ziele spricht, schafft er es, seinen Weg zu gehen und aus der Vergangenheit zu lernen, um die Zukunft zu verbessern.

Ein spannend erzähltes Zeitdokument, das einen Einblick in die Lebensumstände in der DDR erlaubt, die abenteuerliche Flucht aus dieser schildert und schließlich zeigt, dass vor allem das Vertrauen in sich selbst die Hauptzutat für ein erfolgreiches und glückliches Leben ist. Eine Biografie, aus der sich Kraft und Inspiration schöpfen lassen.

Mein Buch „Mein höllischer Weg“ ist im novum Verlag erschienen.

Bestellen können Sie beim novum Verlag hier.